Zurück zum Archiv

Do, 30.3.17

Politik und Politiker*innen haben einen schweren Stand, nur 14% der Deutschen vertrauen ihnen. Äußerst wenige lassen sich dazu motivieren, sich tatsächlich parteipolitisch zu engagieren. Warum eigentlich? Immerhin beschließt "die Politik", wie wir alle zusammen leben, wer wie viele Steuern beitragen muss und wofür dieses Geld wieder ausgegeben wird.

Christopher Lauer hält ein energisches Plädoyer für die Demokratie und parteipolitisches Engagement und erkärt, dass im Zusammenspiel zwischen Politik, Medien und Gesellschaft zwar einiges im Argen ist, aber möglicherweise anders als man denkt. Die Lösung liegt auf der Hand: Sich selbst einbringen und engagieren, sonst wird Politik von denjenigen gemacht, die übrig bleiben. Dabei können wir uns eine Passivität gar nicht leisten, denn die Welt ändert sich, das zeigte 2016 sehr eindrücklich, äußerst rasant.

Christopher Lauer, geboren 1984, war bis 2014 Mitglied der Piratenpartie und ist 2016 in die SPD eingetreten. Von 2011 bis 2016 war er Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses.

Video

Das könnte Sie auch interessieren