Zurück zur Startseite

Di, 5.11.19
Themenreihe "Glück" Impulsreihe "Lernen anders"

Schulfach „Glück“ – Was soll der Quatsch? Interaktiver Vortrag & Gespräch

Wortwechsel

19:30 Uhr
Mit: Tobias A. L. Rohde, Jr. Direktor des Fritz-Schubert-Institutes für Persönlichkeitsentwicklung
Eintritt frei

Fotos © Werkraum Schöpflin; ZouZou/Shutterstock.com; Tobias A. L. Rohde

Glück als Unterrichtsfach? Hinter dieser Frage stecken gleich mehrere umstrittene Annahmen: Kann man Glück überhaupt unterrichten? Haben wir in Deutschland sowas überhaupt nötig? Und wem soll das nutzen? Ist es nicht nur ein weiterer Schritt in der Verweichlichung unserer Bildungslandschaft? 

Soll ein derart persönliches Thema wie Glück in der Schule überhaupt beachtet werden und Platz in den ohnehin schon übervollen Stundenplänen beanspruchen? Geht es uns etwas an, wie glücklich jemand ist? Und ist nicht ein unhaltbares Heilsversprechen in dieser Idee enthalten? Überfordern wir nicht die längst an die Grenze gekommenen Pädagog*innen, indem wir ihnen das Glück jetzt auch noch aufhalsen? 

Tobias Rohde bildet Pädagog*innen für das Schulfach Glück aus und wird in seinem Vortrag klären, wie Glück unterrichtet werden kann. 

Tobias A. L. Rode
Jr. Direktor des Fritz-Schubert-Institutes für Persönlichkeitsentwicklung
Vorsitzender Dachverband Positive Pädagogik i. E.

Leiter der Sollbruch Beratungspraxis

Gruppencoach in der Spezialambulanz Schulabsentismus und Schulstress 

Das könnte Sie auch interessieren