Fr, 29.3.19
Themenreihe "Maschine Macht Mensch – Teil 2"

Vernissage: Interaktive Installation "Human Study #1, 3 RNP"

Ausstellung

29. März 2019
18:30 Uhr
Eintritt frei

Mit:
Patrick Tresset
Marvin Gülzow, Uni Konstanz, Projekt e-David
Amir Shirazi, Live-Soundinstallation
"Kill Your Phone"-Nähstation
"Crackup"-Kartenspiel
Apéro

Fotos © Juri Junkov; Tommo

3 Roboter namens Paul (3RNP) 

... zeichnen während der Werkraum-Ausstellung „Human Study #1“ Porträts ihrer menschlichen Modelle. Die Roboter-Körper sind alte Schulbänke, ihre Augen Digitalkameras oder Webcams, ihr linker Zeichenarm agiert im Spannungsfeld aus Algorithmus und Zufall. Der französische „Künstler-Wissenschaftler“ Patrick Tresset verwendet für seine Installationen Computersysteme, die künstlerische, expressive und obsessive Aspekte in das Verhalten von Robotern einführen und damit (Wechsel-)Beziehungen zwischen Mensch und Maschine ermöglichen. 

Der Stil der Porträts orientiert sich an den Meistern des Frühimpressionismus, aber ebenso an der Bildsprache früher Computergrafiken und Tressets eigenem Zeichenstil – dabei geht es dem Künstler nicht darum, dass seine Roboter Menschen imitieren. Patrick Tresset malt, zeichnet, betreibt Bildhauerei und beschäftigt sich bereits seit seiner Kindheit mit Computern. Seine Arbeiten wurden international ausgestellt, so beispielsweise im Londoner Science Museum, im Victoria and Albert Museum, in der Tate Modern Gallery oder im Pariser Centre Pompidou. 

Besuchen Sie unsere Ausstellung zum Zuschauen und Betrachten der Porträts oder lassen Sie sich von den Robotern in etwa 20 Minuten porträtieren! Originale & Reproduktionen/Scans dieser Zeichnungen sind erhältlich.

Anmeldung zum Zeichnen lassen (Link).
Die Anmeldung erfolgt über eveeno. Die Datenschutzerklärung können Sie hier nachlesen.


Vernissage mit:
Patrick Tresset
Marvin Gülzow, Uni Konstanz, Projekt e-David
Amir Shirazi, Live-Soundinstallation
"Kill Your Phone"-Nähstation
"Crackup"-Kartenspiel
Apéro

Das könnte Sie auch interessieren