Zurück zur Startseite

Themenreihe

Welcome to Utopia – Wie Zukunft in deinem Kopf entsteht
Oktober – Dezember 2021

Hybride Veranstaltungen: digital und vor Ort im Werkraum 2021/2022

Wann haben wir eigentlich verlernt, uns selbst eine lebenswerte Welt – eine Zukunft – zu erdenken? Können wir das tatsächlich nicht mehr? Unser Leben selbst erfinden?

Die Zeiten sind unruhig, die globalen Herausforderungen komplex. Und ausgerechnet jetzt scheinen wir am Ende der Ideologien angelangt, stehen wir vor anscheinend »alternativlosen« Tatsachen und werden von der Macht des Faktischen regiert.

Utopisches Denken als die Frage nach dem »Was wäre, wenn …?«, als »angewandte Alltags-Kompetenz« für gesellschaftspolitische Lösungen hat derzeit nur wenig Konjunktur.

Grund genug für den WERKRAUM SCHÖPFLIN, der sich wie die Schöpflin Stiftung für ein selbstbestimmtes Leben der jungen und kommenden Generation engagiert, in der Themenreihe 2021/2022 die Idee des »Utopischen Denkens« kritisch zu durchleuchten, zu vermitteln und die Projekte von Utopist*innen überall auf der Welt sichtbar zu machen.

Ziel des Programms 2021/2022 ist es, Menschen mit Neugier und Zuversicht auszustatten. Denn keine Situation ist unabänderlich, und Menschen können ihres eigenen Glückes Schmied werden.

Die Besucher*innen des WERKRAUM Schöpflin sollen Aktivist*innen kennenlernen, die ihre Welt eigeninitiativ verändern. Indem sie das Potenzial von Utopien erkennen und lernen, in Utopien zu denken, erhalten die Besucher*innen des diesjährigen WERKRAUM-SCHÖPFLIN-Programms Methoden an die Hand, mit denen sie ihre Umwelt und ihre Zukunft in die eigenen Hände nehmen.
 

www.welcome-to-utopia.de            

Programm