Zurück zur Startseite

Themenreihe

»Man wird ja wohl noch …« Veranstaltungen über Meinungsfreiheit
Oktober – Dezember 2020

Umzug ins Digitale: Video on Demand
Der Wortwechsel »Die andere deutsche Teilung« mit Laura-Kristine Krause (More in Common), Roman Huber (Mehr Demokratie), Josha Frey MdL (Grüne) und Jonas Hoffmann (SPD) steht als Video on Demand zur Verfügung. 

Der Vortrag mit Gespräch zu »Fake Facts« mit Katharina Nocun steht als Video on Demand zur Verfügung.


Terminverschiebungen
Die Performances von »Emocracy« werden in den Frühsommer 2021 verschoben. Den neuen Termin geben wir über unsere Website, den Werkraum-Newsletter und in der Presse bekannt.

Die Hörstationen zu »Politisches Framing: Wie eine Nation sich ihr Denken einredet – und daraus Politik macht« werden ins Frühjahr 2021 verschoben. Den neuen Termin geben wir über unsere Website, den Werkraum-Newsletter und in der Presse bekannt.

Das Screening des Films »I am not your negro« am 10. Dezember wird ins Frühjahr 2021 verschoben. Den neuen Termin geben wir über unsere Website, den Werkraum-Newsletter und in der Presse bekannt.


Wir freuen uns, Sie auch digital begrüßen zu dürfen!

Werkraum-Programm Oktober-Dezember 2020

Das Bemerkenswerte des Ja-wohl-noch-sagen-Dürfens ist, dass über kaum etwas mehr gesagt, im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gesendet und in Medien geschrieben wird. Während sich eine Gruppe als Opfer einer »Meinungsdiktatur« inszeniert, leiden vornehmlich Frauen und People of Color (PoC) unter menschenverachtenden Äußerungen, Hate Speech und beinahe alltäglich gewordenen Mord- und Vergewaltigungsdrohungen. »Politisch korrekt« ist zum Kampfbegriff der Rechten geworden, die Meinungsfreiheit nutzen und zugleich laut einfordern.

Wie bilden wir uns überhaupt eine Meinung? Und wie ist es um unsere Diskussionskultur bestellt? Wie können sich noch deutlich mehr Bürger*innen am gesellschaftlichen Leben beteiligen? Und schlummern vielleicht in uns allen populistische Sehnsüchte? In Diskussionen mit namhaften Wissenschaftler*innen und Politiker*innen, in Performances, mit Hörstationen und mehr beschäftigt sich das aktuelle Werkraum-Programm mit Meinungsfreiheit: auf Abstand, mit Hygienekonzept und so oft wie möglich auch digital erreichbar, um uns und unser Publikum vor dem Corona-Virus zu schützen.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Meinung!

Herzlich

Birgit Degenhardt und Vera Meister
Werkraum Schöpflin

Programm