Zurück zur Startseite

Themenreihe

Im Schatten Europas
April 2016

Als sich 2014 nur wenige in Deutschland für die Flüchtlingsthematik interessieren, macht sich eine kleine Gruppe politisch engagierter Filmemacher zusammen mit dem Journalisten und Friedensaktivisten Elias Bierdel auf die Reise, um mit eigenen Augen zu sehen, was sich an den Rändern Europas zusammenbraut. Die Spurensuche führt von der griechischen Insel Lesbos bis nach Lampedusa, von der europäischen Stadt Ceuta bis nach Sizilien. Sie erzählt von bewegenden Begegnungen und Erlebnissen von Menschen auf der Flucht – und von der Absurdität europäischer Reisefreiheit im Vergleich zur Abschottungsgesellschaft.

Das Filmteam begleitet Elias Bierdel, der seine Sicht auf die aktuelle Situation und seine Gedanken dazu schildert. Er führt zur Orten und Menschen, die Vergangenheit und Zukunft der europäischen Grenzen reflektieren: Migration lässt sich nicht aufhalten, war immer schon Teil der Weltgeschichte und wird es auch immer sein. Entscheidend bleibt die Frage, wie wir damit umgehen. Im Anschluss an den Film gibt es Gelegenheit zum Gespräch mit Elias Bierdel.

Außerdem lädt der Werkraum Schöpflin ein zu Information und Beratung für interessierte Geflüchtete zum Online-Studium bei „Kiron Open Higher Education“. Seit 2015 ermöglicht Kiron Geflüchteten weltweit einen unbürokratischen Zugang zu Hochschulbildung. Ziel ist es, die Integration in das Gastland zu fördern und somit für geflüchtete Menschen eine langfristige Perspektive zu schaffen. Die Gründer Vincent Zimmer und Markus Kreßler informieren über die Angebote und ab Juni 2016 öffnet im Werkraum ein Study Room für Studierende bei Kiron.

Foto © Dominik Berg

Programm