Zurück zur Startseite

Do, 9.5.19
Themenreihe "Maschine Macht Mensch – Teil 2"

Mobilität der Zukunft

Wortwechsel


19:30 Uhr
Mit: Maxim Nohroudi, Door2Door/ally; Isabell Gerhäusser, Städtetag Baden-Württemberg
Eintritt frei

Foto © Production Perig/Shutterstock.com

Gibt es eine Alternative zum Verkehrsinfarkt in Großstädten weltweit? Maxim Nohroudi ist einer der Gründer von Door2Door – mit einer App
und selbstfahrenden Elektrobussen will er den Nahverkehr revolutionieren. Kann diese neue Technologie neue Formen von Mobilität in die Städte bringen, den Individualverkehr reduzieren und damit nicht nur Staus reduzieren, sondern auch Menschen komplikationsloser, schneller und billiger von A nach B bringen und die vom Verkehr heute verursachte gesundheitsschädigende Luftver- schmutzung beenden?

Mit dem Projekt „Innovationspartnerschaften für Kommunen und Mobilitätswirtschaft 4.0“, das Isabell Gerhäusser leitet, will der baden-württembergische Städtetag innovative, digitale Lösungen für die Mobilität bekannt machen. Wo wird was schon heute umgesetzt und wie sieht ein Zukunftsszenario für Städte wie Berlin, Frankfurt oder Stuttgart, Paris und Rom aus?

Wie im Werkraum üblich wird es beste Gelegenheiten geben, die Expert*innen zu befragen und mit ihnen zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren