Zurück zur Startseite

Do, 7.11.13
Themenreihe "Die Rückeroberung II"

"Atlas eines änglichen Mannes"
Lesung und Musik

Literatur
Konzert


20 Uhr
Eintritt: 18 € / 9 €

Doris Wolters liest & Christian Zehnder macht Musik

7 aus 70 Geschichten von Christoph Ransmayr

Dramaturgie & Realisation: Marion Schmidt-Kumke

Eine Produktion des Werkraums Schöpflin

 

 

Die sensible und ausdrucksstarke Stimme von Doris Wolters trifft auf den Schweizer Ausnahmemusiker und Obertonsänger Christian Zehnder. Beide tauchen tief in Ransmayrs brillant geschriebenen „Atlas“ ein. Wundersam, intim und genau: ein Abend über die Sehnsucht nach der Ferne, eine Reise zu großen und kleinen Wundern unserer unendlich facettenreichen Welt. Entstanden ist Ransmayrs erdichtete Kartografie aus seinen über Jahrzehnte hinweg niedergeschriebenen Aufzeichnungen. Der Abend widmet sich 7 Geschichten, die uns (fast) rund um den Planeten führen.

Ganz ohne Wehmut vermitteln Wolters & Zehnder, wie unbedeutend wir Menschen im Organismus der Natur sind – und wie vergänglich im ewig währenden Weltenlauf. Ruhe und höchste Konzentration bestimmen das Buch und auch den Abend, der ein Signal gegen die Turbulenz unserer Zeit setzt.

 

 

Christoph Ransmayr

1954 in Wels/Österreich geboren, Studium der Philosophie in Wien, lebt heute wieder in Wien.
Auszeichnungen: u.a. nach Hölderlin, Kafka & Brecht benannte Literaturpreise, Premio Mondello & Prix Aristeion (gemeinsam mit Salman Rushdie).
„Die Schrecken des Eises und der Finsternis“, „Die letzte Welt“, „Der fliegende Berg“ u.a. bisher in mehr als dreißig Sprachen übersetzt.

 

Christian Zehnder

Vokalist, Stimmenkünstler, Jodler oder Obertonsänger?
Alles mag auf ihn zutreffen und doch will sich der eigenwillige Schweizer Musiker, der im Duo Stimmhorn die alpine Musik aufmischte, in seiner Vielfalt nicht einordnen lassen. Aus dem Umfeld des (Musik-)Theaters entwickelte er ganz eigene Musik, die auch als imaginäre Utopie der Heimat verstanden werden kann.

 

Doris Wolters

Nach Engagements in Erlangen, Nürnberg, Pforzheim, Freiburg und Basel arbeitet die Theaterschauspielerin Doris Wolters als Sprecherin für ARTE, das Schweizer Fernsehen DRS, den SWR und für Hörbuchproduktionen.
Auszeichnungen: Deutscher Hörbuchpreis 2012 als Beste Interpretin für das Hörbuch „Die hellen Tage“ von Zsuzsa Bánks.

Das könnte Sie auch interessieren