So, 8.12.13

Wenn Nietzsche seine Mutter um Schinken anfleht, wenn Kafkas Hund eine wissenschaftliche Untersuchung anstellt, wie die Nahrungsbeschaffung funktionieren könnte, wenn Zolas Held mit einer einzigen Rübe im zusammengeschrumpften Magen den „Bauch von Paris“, die Markthallen, in morgendlichem Überfluss erwachen sieht, dann schauen die Dicken weg. Bitte keine Moral!

Und die Satten? Dürrenmatts Bockelsen besingt Stutenmilch und Rehkeule, syrische Heuschrecken und Blaufelchen, Mitterand lässt sich als letzten Gaumenkitzel einen seltenen Singvogel servieren und Hitler möchte gleich den ganzen Osten verschlingen, um seinem Volk mit Weizen das Maul zu stopfen. Da schaut der Magere und hat die Moral auf seiner Seite.

„Kennen Sie den Kampf der Fetten und der Mageren? Die Fetten, die so fett sind, dass sie fast platzen, bereiten die abendliche Schlemmerei vor, während die vom Fasten gebeugten Mageren mit der Miene neidischer Bohnenstangen von der Straße aus zuschauen...”

Der Maler in Zolas „Der Bauch von Paris” sieht darin das ganze menschliche Drama, um das es geht, wenn Helmut Grieser & Ullo von Peinen Dichter und Schriftsteller zu Wort kommen lassen. Völlerei und Nahrungsmangel werden das Thema sein am literarisch reich gedeckten Tisch.

 

 

Ullo von Peinen
Schauspieler, Absolvent Folkwang-Hochschule Essen. Engagements an Theatern in Freiburg, Frankfurt, Zürich, Berlin (Schaubühne), Bremen & Bonn, jetzt freischaffend. Arbeiten für Funk und Fernsehen, eigene Projekte, auch mit der Freiburger Musikszene, u.a. mit dem Freiburger Barockorchester & dem Bachorchester, Spielleyt, Sheppard-Ensemble u.v.a.

Helmut Grieser
Schauspieler und Regisseur, Absolvent Max-Reinhardt-Schule. Engagements an Theatern in Hannover, Hamburg (Thalia), Bremen, Köln, Bonn & Freiburg. In vielen Sonderprogrammen eigene Regie mit Themen seines Lebens: Mann-Sein, Paar-Sein & Vater-Sein. 2000 Gründung Freiburger Seniorentheater „die methusalems“, Leitung bis 2010.

Ingrid Israel
Schauspielerin, Autorin, Dramaturgin, Absolventin Musikhochschule Stuttgart. Engagements an Theatern in Aachen, Wiesbaden & Wuppertal. Veröffentlichungen: „Racketier“, „Tischgespräche mit Herrn H“ u.a. Freie Projekte als Autorin & Dramaturgin. Regelmäßige Mitarbeit: edition text+kritik für das „Kritische Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“.

 

 

Dramaturgie/Realisation: Ingrid Israel

 

Das könnte Sie auch interessieren