Zurück zur Startseite

So, 22.4.18
Themenreihe "Keine Angst"

Lars' Angst oder Die Rettung des Kreuzfahrtschiffes "Völkerfreundschaft"

Theater
Kinder


Sonntag, 22. April, 16 Uhr
Montag, 23. April 2018, 9 & 11 Uhr
Dienstag, 24. April, 10 Uhr
ab 6 Jahren
Eintritt: 10 €
6 € ermäßigt für Kinder bis 14 Jahre
Sonderpreise für Klassen und Gruppen

Fotos © Anna Kolata

Der Wissenschaftler und Biologe Dr. Lars Mordatzki ist der Auffassung, dass Angst zu haben gerade für Kinder ganz wichtig ist. Entgegen der allgemeinen Meinung, nach der man seine Angst irgendwie überwinden sollte, glaubt Dr. Lars Mordatzki daran, dass man sich mit seiner Angst anfreunden muss. Aber wie kommt Dr. Mordatzki zu dieser These? Um das zu erklären, erzählt er eine Geschichte, die ihm vor vielen Jahren selber passiert ist.

Als Dr. Mordatzki noch klein und kein Doktor sondern ein Kind ist, fährt er mit seinen Eltern auf dem Kreuzfahrtschiff „MS Völkerfreundschaft“. Und dort, abends allein in seiner Kabine, hört der kleine Lars eine Stimme, die aus dem Schrank zu kommen scheint. Lars hat Angst und schreit das halbe Schiff zusammen. Seine Eltern, die sich ein bisschen amüsieren wollen, schimpfen mit ihm und am Ende muss gar der Kapitän eingreifen. Aber die Stimme aus dem Schrank gibt keine Ruhe und Lars muss sich entscheiden: entweder allein mit der schrecklichen Stimme im Schrank oder neuer Ärger mit seinen Eltern. Was soll er tun? 

Um seiner Geschichte Atmosphäre zu verleihen, hat Dr. Mordatzki sich selber, seine Eltern und auch den Kapitän nachgebaut. Und so spielt er vor den Kindern seine Erlebnisse von damals mit kuriosen Puppen noch einmal nach: Wie er allein in dem Bett der Eltern in der neuen Umgebung auf dem Kreuzfahrtschiff 'Völkerfreundschaft' einschlafen sollte, die schreckliche Stimme hörte, den Kapitän kennen lernte, und schließlich, durch eine ganz wunderliche Wendung der Ereignisse, das Kreuzfahrtschiff mit allen Passagieren vor dem sicheren Untergang bewahrte.  

Erleben Sie einen der besten Puppenspieler der Welt, der tatsächlich Lars (Frank) heißt, und von einem der aufregendsten Puppentheater im deutschsprachigen Raum (dem Puppentheater Halle) kommt, in einer heiteren, nachdenklich machenden Geschichte, die den Kindern den Atem verschlägt und sie laut lachen lässt. Und die sie vielleicht dazu anregt, den Umgang mit ihren Ängsten nochmal zu überprüfen…


Regie
Christoph Werner (Intendant des Puppentheaters der Stadt Halle)

Puppenspiel und -bau
Lars Frank

Live-Musik & Puppenspiel
Jörg Kunze

Bühnenbild & Kostüme
Angela Baumgart

Theaterpädagogik
Sylvia Werner

Das könnte Sie auch interessieren