Zurück zur Startseite

Do, 10.12.20
Außer der Reihe

»I am not your negro«

Film

Reservieren

19:30 Uhr

Dokumentationsfilm (2017)

Weltweites Screenings zum Jahrestag der Verkündung der Allgemeinen Menschenrechte

Regie: Raoul Peck
Dauer: 95 Min.
FSK 12

Eintritt frei
Die Tickets einer Reservierung werden im Saal ohne Abstand platziert. Für Abstand reservieren Sie bitte getrennt.

Über ein Textfragment des Schriftstellers James Baldwin spannt der Oscar-nominierte Dokumenta- tionsfilm den Bogen von der afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung der 1950er und 60er Jahre bis zur Black-Lives-Matter-Bewegung der Jetztzeit. Raoul Peck ergänzt den unveränderten Text mit Archivaufnahmen, schildert die Ermordung der Bürgerrechtler Malcolm X, Martin Luther King und Medgar Evers und befasst sich mit grundsätzlichen Fragen afroamerikanischer Identität.

Ein Meisterwerk des politischen Kinos!

Screening im Rahmen eines Aufrufs vom internationalen Literaturfestival Berlin (ilb) zum Jahrestag der Verkündung der Allgemeinen Menschnerechte: Das ilb knüpft mit dem weltweiten Screening an die Serie der weltweiten Lesungen an, die es seit 2006 zu verschiedenen Themen bezoegen auf Menschenrechte gibt sowie an das erste Worldwide Screening am 27. Januar 2020, mit dem die Präsentation von »Shoah« von Claude Lanzmann in über 20 Ländern lanciert wurde.

Hygiene- und Schutzkonzept für Veranstaltungen im Werkraum Schöpflin