Zurück zur Startseite

Mi, 29.4.20
Themenreihe »Ein Hauch, ein Husch, ein Augenblick – Teil 2«

Frohes Schaffen: Weshalb Arbeit und Glück zusammen gehören

Wortwechsel

Reservieren

19:30 Uhr

Ministerium für Glück und Wohlbefinden
Mit: Gina Schöner
Eintritt: 5 €

Foto © Elmar Witt

Gemeinsam steigern wir das Bruttonationalglück!
Das Land Bhutan mit der regelmäßigen Glücksumfrage und der Messung des Bruttonationalglücks war eine große Inspiration – so entstand die provokative Metapher des »Ministeriums für Glück und Wohlbefinden«.
Gina Schöler zeigt ohne Glücksrezept auf, dass es Spaß macht, das Glück
zu steigern – und dies ohne eine allgemeingültige Definition von Glück,
denn jede*r hat eine eigene. Glück hat sehr viele kleine und große Bausteine, und man kann jeden Tag an diesem Lebenspuzzle feilen. Dabei arbeitet sie mit Street-Art-Aktionen, Workshops oder Flashmobs – wurde schon in den Bundestag eingeladen, erhielt einen Brief von Angela Merkel und ging auf Bürgerdialog-Tour mit dem damaligen Bundesjustizminister Heiko Maas. 

Im Werkraum schauen wir uns mit Gina Schölers Glücksministerium u. a. an, was Arbeit mit Glück zu tun haben könnte – vielleicht mehr, als manch eine*r glaubt ... 

Ministerium für Glück und Wohlbefinden 
... ist eine bundesweite Initiative und die Metapher einer multimedialen Kampagne, die das Thema Glück spielerisch und kreativ ins Gespräch bringt und zum Umdenken und Mitmachen motiviert. > ministeriumfuerglueck.de