Zurück zur Startseite

Fr, 2.7.21
Filmstill Kuss auf die Wagen mit Greta Garbo und John Gilbert
Schöpflins Frischluftsommer

Frischluftsommer: »The Flesh and the Devil / Es war«. Dramatischer Stummfilmabend mit Live-Klavier

Film

Film

Filmstart: 21:30 Uhr
Einlass: 20:30 Uhr

Dramatischer Filmabend mit 16-mm-Stummfilm präsentiert vom Projektor
Live-Klavierbegleitung von Richard Siedhoff

The Flesh and the Devil / Es war
USA 1926, Regie: Clarence Brown
nach Hermann Sudermann "Es war"
mit Greta Garbo, John Gilbert, Lars Hanson
ca. 112 Min.

Eintritt frei | begrenzte Platzzahl (Reservierung wird empfohlen!)

präsentiert von FABRIC

Filmstill: Filmarchiv.at; Foto © Richard Siedhoff

Das bildgewaltige Epos um die Freundschaft zwischen Leo und Ullrich, in deren Leben die mysteriöse Felicitas bricht. Leo verliebt sich in sie und erschießt im Duell ihren Ehemann. Drei Jahre taucht er in Afrika unter und muss bei seiner Rückkehr feststellen, dass Ullrich inzwischen Feicitas geheiratet hat, um sie finanziell abzusichern. Doch die Liebe zu Leo entflammt erneut, worauf es zu einem Duell zwischen Leo und Ullrich kommt.
Das Antiquierte der Fabel wird durch die hinreißende Inszenierung in bester Hollywood-Manier wett gemacht. Insbesondere die prickelnde Erotik zwischen den Hauptdarsteller*innen Greta Garbo und John Gilbert – die sich während der Dreharbeiten tatsächlich verliebten – macht diesen Film zu einem bemerkenswert eindrücklichen Stück Filmgeschichte aus der ersten Glanzzeit Hollywoods.

***

Schöpflins Frischluftsommer rät dazu, Plätze vorab über zu reservieren. Wir ermöglichen die gemäß Corona-Landesverordnung erforderliche Adresserfassung mit der Corona-Warn-App (über QR-Code vor Ort) oder notfalls mit Papier und Stift.