Sa, 18.7.20
Schöpflins Frischluftkino

Frischluftkino: »Nosferatu – Horrorklassiker des Stummfilms« Stummfilmabend mit Live-Piano-Begleitung

Film

Filmstart: 21:30 Uhr
Einlass: 20:30 Uhr

AUSGEBUCHT!

Stummfilmabend mit Live-Piano-Begleitung von Richard Siedhoff
Dauer: 94 Minuten
Eintritt frei | begrenzte Platzzahl (Reservierung wird empfohlen!)

Die Stummfilmabende am 17. + 18. Juli werden live am Klavier begleitet und Sie benötigen keine Kopfhörer.

Bitte mitbringen: eigene Getränke & Snacks

präsentiert von FABRIC

Foto © Werkraum Schöpflin; Illustration © Christoph Schäfer

Horrorklassiker der Stummfilmzeit von F.W. Murnau. Präsentiert in seiner ursprünglichen Aufführungsform – live begleitet von einem Pianisten.
Tief in den dunklen Wäldern der Karpaten liegt die Burg des Grafen Orlok, besser bekannt als Nosferatu. Der von Max Schreck gespielte Vampir gehört ohne Zweifel zu den ikonischen Figuren der Filmgeschichte, der von F.W. Murnau inszenierte Film zu den bedeutendsten Werke des frühen deutschen Films und als einer der ersten Horrorfilme überhaupt. Die Geschichte des Films erzählt vom berüchtigten Graf Orlok, der an die Figur des Dracula angelehnt ist, und seiner Liebe zur Dame Ellen, für die er sogar den weiten Weg von den rauen Bergen der Karpaten bis in die fiktive deutsche Stadt Wisborg macht, die er zugleich in Angst und Schrecken versetzt. Wird es Ellen und ihrem Ehemann gelingen die Stadt vor dieser Bedrohung zu retten?

Akustisch begleitet wird der Film von Stummfilmmusiker Richard Siedhoff, der so die ursprüngliche Aufführungsform des Stummfilms wiederaufleben lässt. So bietet dieser Filmabend die nahezu einmalige Gelegenheit den frühen Film in seiner vollen audiovisuellen Bandbreite zu erfahren.

Über den Künstler
Der in Weimar lebende Komponist und Pianist Richard Siedhoff entwickelte schon früh eine Leidenschaft für das Kino des Stummfilms und begleitet Filme dieser Art bereits seit 2008 mit Eigenkompositionen und konzipierten Improvisationen hauptberuflich. Siedhoff ist zudem Hauptpianist im Lichthaus Kino Weimar, für das er auch das Stummfilmprogramm kuratiert, schreibt nebenbei Filmmusik für Kammerensemble und Orchester und ist Composer in Residence des Metropolis Orchesters Berlin.

***

Wie funktioniert Schöpflins Frischluftkino?

  • Anmeldung am Einlass zum Frischluftkino: Sie geben uns Ihre Kontaktdaten(ausschließlich zum Zweck der Auskunftserteilung gegenüber dem Gesundheitsamt oder der Ortspolizeibehörde nach §§ 16, 25 IfSG
  • Sie nehmen Ihren Platz mit ausreichend Sicherheitsabstand zu den anderen Besucher*innen ein
  • Film genießen!

Wir freuen uns auf Sie!